Was mich bewegt ...

Liebe Besucherinnen und Besucher meiner Webseite:
Das Weihnachtsfest 2013 und der Jahreswechsel nähern sich mit Riesenschritten.
Vielleicht ist es eine Zeit, wo wir uns Zeit nehmen, darüber nach zu denken, wohinein wir im nächsten Jahr unsere Zeit investieren möchten oder vielleicht sogar sollten? ;-)

Doch zunächst im Rückblick kann ich sagen, dass das Jahr 2013 für mich ein sehr schönes gewesen ist: Unser Sohn Martin hat  promoviert und wird in 2014 an das MIT in Boston gehen und unsere Tochter Annette ist seit vorgestern (13.12.2013) verheiratet und arbeitet im Bereich Medienpädagogik.

Ich selbst habe das Jahr nutzen können, einige kleine Flämmchen anzuzünden und mich an unterschiedlichen Stellen als Berater, Coach und Trainer zu platzieren.
Zudem habe ich ein Interessengebiet für mich neu entdeckt: Die Politik, insbesondere die Möglichkeiten, die das Netz bietet, sich zu informieren und politisch aktiv zu werden.
Die weltweiten Mißstände, die anzuprangern sind und die fast generelle Politikverdrossenheit, sowie der entsetzliche Mangel an strategisch-politischen Aussagen motivieren mich sehr stark dazu, mich einzumischen.

Das Jahr 2014 beginnt für mich sehr spannend:
Ich werde - wieder alleine - meine zweite Reise nach Chile unternehmen: Diesmal in den "Hohen Norden", sprich in die Atacamawüste und an einige Pazifikorte wie Antofagasta, Iquique etc. Und ich werde Valparaiso wiedersehen, worauf ich mich sehr freue.

 

Aus meiner beruflichen Perspektive heraus bin ich nach wie vor erschrocken über den Mangel an Planungskompetenz bei jungen Menschen: Nahezu 90% derjenigen, mit denen ich zu tun habe und hatte, haben bezüglich ihrer Zukunft "das Standardmodell" im Kopf [Ausbildung beenden, Partnerschaft, Kinder, eigenes Haus], erscheinen bezüglich der Reaisierbarkeit noch recht naiv.

Eine der größten Herausforderungen, die es aus meiner Sicht zu meistern gilt, ist die dringend erforderliche Horizonterweiterung ALLER Menschen in Richtung vernetztem, systemischen Denkens: Die Lösungen für die (zahlreichen) Probleme, denen wir uns ausgesetzt sehen, sind mit den Denkmethoden, die sie erzeugt haben, nicht zu lösen.
Und bei dem neuen Handelsabkommen zwischen EU und USA oder der Fukushima-Katastrophe handelt es sich - noch erschwerend - nicht mehr um lokale Probleme.

So gesehen: Es gibt sovieles zu tun.
Ich bin 2014 dabei.

Nach wie vor gilt:
Meine eher monatlichen und tagesaktuellen Aussagen treffe ich sowohl auf Facebook sowie in meinem Blog:

www.changelifecoaching.wordpress.com

Ich wünsche allen meinen Lesen ein schönes Weihnachtsfest 2013 und einen guten Rutsch nach 2014.

 

Isabelle at work (Paris)
Isabelle at work (Paris)

 

 

Training....
Training....
Datum Text

7.6.2012

Meine "10 Goldenen Regeln" jeweils für Projekt-, Selbst- und Peoplemanagement:
http://www.facebook.com/media/set/?set=a.422631244435249.94369.100000651324345&type=1

24.5.2012 

MIt dem heutigen Tag erweitere ich das Spektrum meiner Aktivitäten um 
Projekte, die ich gemeinsam mit Isabelle Mac durchführen werde.

7.5.2012 

Nach einer längeren und sehr schönen Urlaubsphase melde ich mich zurück mit zwei Zitaten, über die ich immer wieder nachdenken muss:
1. Wir sehen die Dinge nicht, wie sie sind, sondern wie WIR sind
2. Ich bin verantwortlich für das, was ich sage und nicht für das, was DU daraus machst.

17.03.12

"...sondern dass wir uns auch eine neue Art von Freiheit erringen mssen, die uns in die Lage versetzt, unser individuelles Selbst zu verwirklichen und zu diesem Selbst und zum Leben Vertrauen zu haben."
Erich Fromm; Die Furcht vor der Freiheit

07.03.12 

"Unter Selbstführung versteht man den Prozess der Selbstbeeinflussung, eigenes Denken, Fühlen und Handeln in eigener Regie zielorientiert zu steuern, absichtsvoll zu verändern, wirkungsvoll zu kontrollieren und wertebezogen weiterzuentwickeln."
[G.F.Müller; 2003] 

02.03,12 

Wenn Sie mehr über mich erfahren möchten, besuchen Sie gerne auch meine Seite:
 http://pinterest.com/changelife/

26.02.12 

NEU....NEU....NEU.....Mein Netzwerk 

13.02.12

Überblick über mein Trainingsangebot unter "Trainings". 

09.02.12

Arbeiten Sie an Ihrer Komfortzone:
Machen Sie sich für nächste Woche eine Liste mit 10 Tätigkeiten, die Sie normalerweise nur ungern tun. Tun Sie sie dann - überwinden Sie sich.
Wiederholen Sie das und erhöhen Sie dabei langsam den Antipathie-Level der Aktivitäten. 

29.01.12 

Trainingsbeschreibung "Steigern Sie Ihre Planungskompetenz" verfügbar unter
http://www.facebook.com/media/set/?set=a.291623090896704.73531.255133717878975&type=1

 

26.01.12 

Trainingsbeschreibung für Selbstmanagement verfügbare unter:
 http://www.facebook.com/pages/ChangeLife/255133717878975

26.01.12 

Aus aktuellem Anlass (Diskussion auf Facebook) ergibt sich die Frage,
inwieweit man seine Persönlichkeit überhaupt ändern könnte, wenn man 
denn wollte....und was hat es dann mit Authentizität auf sich? 

24.01.12 

Selfmanagement
http://en.wikipedia.org/wiki/Self-management

22.01.12 

http://inspirationfeed.tumblr.com/post/5854347519

LIFE begins at the end of your comfort zone

20.01.12 

Barack Obama....
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=311901158847773&set=a.213373328700557.47642.167821829922374&type=1&ref=nf

20.01.12 

Jellyweek.....and experiences from freelancing.....
http://links.visibli.com/share/LnAMmd

20.01.12 

Put your future in good Hands...
http://www.facebook.com/photo.php?fbid=311692092202013&set=a.213373328700557.47642.167821829922374&type=1&ref=nf

19.01.12

Und auch das zeigt einen Aspekt von changeLIFE:

http://www.youtube.com/watch?v=x1B9YkgR078

18.01.12

Es ist ausserordentlich motivierend, eine Selbständigkeit im Umfeld von Facebook aufzubauen. Und zwar "with a little help from my friends".
Frauke, Dir vielen, vielen Dank für deine prompte und höchst professionelle Hilfe.
Die ist einfach Gold wert.

"Es ist nicht die stärkste Spezie die überlebt, auch nicht die intelligenteste, es ist diejenige, die sich am ehesten dem Wandel anpassen kann." (Charles Darwin)